News

Phenolharz-Hersteller Prefere Resins setzt Biopolymer erstmals industriell ein

Erkner, 19.12.2017
Als Europas erster Hersteller produziert Prefere Resins ein Phenolharz, bei dem ein großer Anteil des Phenols durch Lignin ersetzt ist.

Sieht man von Zellulose und Chitin ab, ist Lignin das Polymer, das in der Natur am häufigsten vorkommt - es ist zudem das einzige Naturpolymer, das viele der aromatischen Verbindungen enthält, die üblicherweise aus Mineralöl gewonnen werden. Rund 50 Millionen Tonnen Lignin fallen jährlich weltweit als Abfallprodukt der Papierindustrie an - die sogenannte Schwarzlauge. Das stoffliche Potenzial von Lignin bleibt bisher weitgehend ungenutzt: 98 Prozent werden verbrannt.

Gemeinsam mit einem großen Kunden hat Prefere Resins ein Bindemittel für Sperrholzwerkstoffe zur Produktionsreife weiterentwickelt, bei dem 50 Prozent des Phenols durch Lignin ersetzt wird. Das finnische Werk der Prefere Gruppe in Hamina produziert das neue Lignin-Phenolharz im industriellen Maßstab. Das Bindemittel zeigt im Sperrholz gleich gute Eigenschaften wie das herkömmliche Phenolharz.

„Damit nimmt Prefere eine führende Rolle beim Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen in der Herstellung von Phenolharzen ein“ kommentiert Claudia Eigner, Vertriebs-und Marketingvorstand der Prefere Resins, den erfolgreichen Einsatz in der Praxis. „Wir freuen uns, dass wir jetzt in der Lage sind, Lignin-Phenolharze industriell in der erforderlichen Qualität herzustellen“.

Zurück zur Übersicht

Wir helfen Ihnen gerne

Ines Kendelbacher
Marketing & Sales
ines.kendelbacher@prefere.com
+49 3326 72350